Fischers Waldgarten

Im Dezember 2008 erwarben meine Frau und ich vor den Toren von Potsdam ein 1.410 m² großes Gartengrundstück, das bereits über viele Jahre verwahrlost war und zudem als Müllabladefläche gedient hatte. Mit der Vision eines wild-romantischen Waldgartens vor Augen begannen wir, die Altlasten zu entsorgen, dem Wildwuchs Einhalt zu gebieten, Wege freizulegen, Beete anzulegen und Gehölze zu pflanzen … Und mittlerweile ist ein kleines Arboretum für Nutzgehölze entstanden, das derzeit 165 verschiedene Gehölzarten beherbergt.

Mein besonderes Anliegen dabei ist, den Anbau vielfältiger, auch fremdländischer Wildobstgehölze in unseren Breiten (Mitteleuropa) nach Permakultur-Gesichtspunkten zu erproben.

» Hier gibt es eine Liste über den aktuellen Artenbestand (inklusive Links zu ausführlichen Beschreibungen)

» Besichtigungen des Waldgartens sind bei öffentlichen Veranstaltungen und nach Absprache möglich.