Kategorie-Archiv:Rezepte

Falsche Oliven

Frisch gepflückt sind die Früchte des Olivenbaumes (Olea europaea) nicht genießbar. Erst durch das Einlegen in eine Salzlake werden ihnen die Bitterstoffe entzogen. Dieses Prinzip kann man auch bei anderen Früchten anwenden, wodurch der Anbau von „Oliven“ auch in Mitteleuropa möglich wird! Dazu können beispielsweise folgende Arten verwendet werden:
· die Kornelkirsche (Cornus mas)
· der Schlehdorn (Prunus spinosa)
· der Virginische Schneeflockenstrauch (Chionanthus virginicus)

Zur Herstellung von „Falschen Oliven“ kann ich das folgende Rezept empfehlen:

Zutaten:
1 l Wasser
150 g Salz
500 g unreife Kornelkirschen (oder Schlehen)
frische Kräuter nach Wahl (Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum)
3 Knoblauchzehen
½ Bio-Zitrone
4 kleine Chilis
Olivenöl

Zubereitung:
15%ige Salzlösung herstellen: Salz in Wasser geben und rühren, bis es sich aufgelöst hat.
Kornelkirschen waschen und in ein Bügelglas geben.
Salzlösung darübergießen, bis sie ca. 2x so hoch steht wie die Früchte.
Gefäß verschließen und min. 14 Tage stehen lassen.
Die konservierten Kornelkirschen in ein Sieb schütten, gründlich mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
Kräuter zerkleinern, Zitrone und Knoblauchzehen in Scheiben schneiden.
In Vorratsgläser Zitronenscheiben, Kornelkirschen, Kräuter, Knoblauch und Chilis bis 2 cm unter den Rand einschichten.
Zuletzt mit Öl auffüllen, bis die Zutaten komplett bedeckt sind.
Gläser fest verschließen und 6-8 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort stehen lassen.

Falsche Oliven aus Kornelkirschen – Köstlich!